Abszess Operation

Die Therapie besteht in einer Eröffnung des Abszesses und dem Ablassen des Eiters, möglichst wenige Stunden nach der Diagnosenstellung. Es handelt sich hierbei um einen Notfall. Durch den Entzündungsprozess können Teile des Schließmuskels mit zerstört werden, weshalb ein Abwarten zu einer Inkontinenz oder einer großen Operation führen kann.

Aufgrund des sehr schmerzempfindlichen Analbereiches sollte dieser Eingriff in der Regel in Vollnarkose im Krankenhaus erfolgen. Auch kann dadurch eine adäquate Schmerztherapie erfolgen.

Nach der Operation erfolgt eine offene Wundbehandlung. Die Wunde kann ab dem ersten Tag nach der Operation ausgetuscht und selbstständig verbunden werden. Eine chirurgische Vorstellung erfolgt und er Regel 1-2 Mal innerhalb der ersten Woche nach der Entlassung, je nach Ausprägung des Befundes. Danach heißt es abwarten.

 

Operationszeit: 5-20 Minuten

Krankenhausaufenthalt: 1-2 Tage 

Arbeitsunfähigkeit: 1-4 Wochen

Vollnarkose: In der Regel ja, insbesondere bei größeren Abszessen oder wenn der Abszess im Analkanal liegt.

 

Gerne können Sie online einen Termin in unserem Terminkalender DOCTOLIB unter dem Fachgebiet "Viszeralchirurg und Proktologe" bei unseren Ärzt*innen buchen. Wir freuen uns.